8 Tage
Dauer
Burgund
Region
Mai – Okt.
Zeitraum

Der beliebte Reiseführer “Lonely Planet” hat die Region Burgund im Herzen Frankreichs in seine Top 10 der sehenswertesten Regionen für eine Reise im Jahr 2022 aufgenommen – Grund genug, um das Burgund mit seinen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten auch den kulturinteressierten Motorrad-Tourenfahrern näher vorzustellen. Denn wir können nur zustimmen: das Burgund ist definitiv eine Motorradreise wert!

Sagenumwobene Schlösser und smaragdgrüne Hügel mit Reben, die von Weinliebhabern weltweit verehrt werden – das Burgund bringt “La belle France” auf den Punkt: gutes Essen und guter Wein, verträumte Landschaften und ein unvergleichliches Kulturerbe.

Die Destination “Burgund”, in Zentral-Frankreich reicht von Sens im Norden bis Mâcon im Süden und von Vesoul im Osten bis Nevers im Westen. Dijon ist die wichtigste Stadt mit 157.000 Einwohnern. Zu den größeren Städten gehören auch Chalon-sur-Saône und Auxerre.

Burgund hat mit dem Morvan einen Ausläufer des Zentralmassivs, der als regionaler Naturpark ausgewiesen ist mit zahlreichen Kanälen. Bekannt ist Burgund aber insbesondere für sein Kulturerbe, seine Gastronomie und Weine. Zahlreiche berühmte Sakralbauten, Schlösser und Burgen erwarten Reisende im Burgund. Die Basilika und der Hügel von Vézelay, die Prioratskirche Notre Dame von la Charité sur Loire und die Zisterzienserabtei von Fontenay gehören zum UNESCO-Welterbe. Die Weinbaugebiete des Burgunds stehen ebenfalls seit 2015 unter dem Schutz des Weltkulturerbes der UNESCO. Spezialitäten wie Boeuf Bourguignon, Epoisse-Käse und Senf sind weltberühmt.

 

Tourstart: Autun
Tourende: Autun
Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl 5 Fahrer, maximale Teilnehmerzahl 8 Fahrer
Im Preis enthalten:
Tourguide mit Motorrad Reisesicherungsschein
7 Übernachtungen mit Frühstück
Nicht im Preis enthalten:
An- und Abreise Benzin
Versicherungen Mietfahrzeug
und alles nicht ausdrücklich erwähnte
Unterkunft: Drei-Sterne-Hotel mit komfortablen Zimmern (Dusche/WC oder Bad/WC).
Motorrad mieten: Verfügbare Modelle und Preise auf Anfrage: BMW, HONDA, DUCATI
Anreisemöglichkeiten:
Aus dem Westen Deutschlands, direkt über Saarbrücken, Metz, Nancy, Dijon, Beaune
Gemeinsame Anreise ab Appenweier/ Offenburg möglich , mit möglicher Übernachtung
Aus dem Norddeutschen Raum mit dem Autoreisezug: Hamburg – Lörrach, ab Lörrach gemeinsame Anreise nach Beaune
Vorteil: Sie sparen sich 800km Autobahn, mit Langeweile, Stress und eckigen Reifen, sowie 2 Urlaubstage. Abends HH ab, morgens in Lörrach an, ab hier mit gemeinsamer Anfahrt nach Beaune
Bei mehreren Teilnehmern Absprache für gemeinsames Abteil möglich (ohne Abteil mit „Unbekannten“ teilen zu müssen)

Online-Anmeldung in 3 Schritten:

1. Tour wählen | 2. Buchungsformular ausfüllen | 3. Daten überprüfen und bestätigen

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine automatisch erstellte E-Mail als Bestätigung.

In den nächsten Tagen erhalten Sie dann eine schriftliche Bestätigung mit näheren Angaben.

1

Tag 1: Individuelle Anreise nach Autun Frankreich

Bei Bedarf Abholung des Mietmotorrads, Kennenlernen und Briefing
2

Tag 2: Route de Cote D’Or – Die Entdeckung der größten Weine der Welt

Autun,

Beaune, die Hauptstadt der Burgunderweine im Weinbaugebiet  Côtes de Beaune, hat mit dem spätgotischen Hotel Dieu ein Highlight unter den französischen Sehenswürdigkeiten, das heute auch eines der berühmtesten Geschichtsdenkmäler Frankreichs ist, ein Juwel des Burgunds.

Cote D’Or, Zwischen Dijon und Santenay liegt ein für Weinliebhaber äußerst viel  versprechendes Anbaugebiet des Weinlands Burgund, die Cote D’Or. Auf einer Länge von 65 Kilometern haben ausgewogene Terroirs und jahrhundertealtes Weinbauwissen den Weltruhm von 32 Grand-Cru-Weinen begründet. Da jedes Dorf und jedes „Climat“ (Einzellagen, auf der UNESCO-Welterbeliste) einzigartig ist, bergen die großen Weine aus dieser Gegend auch heute noch viele Geheimnisse, die gelüftet werden wollen.

Dijon, ist Hauptstadt der Gastronomie und des Weins und daher für seine kulinarischen Spezialitäten bekannt: Senf, Schnecken, Crème de Cassis, Schokolade und Lebkuchen. Die „Stadt der hundert Glockentürme“ ist eine der schönsten Altstädte von ganz Frankreich. Das symbolträchtigste Bauwerk von Dijon ist und bleibt ohne Zweifel der majestätische Palast der Herzöge von Burgund.Die Fußgängerzone von Dijon ist umringt von mittelalterlichen Häusern, Kirchen und Stadtpalästen aus der Renaissance. Die Place de la Libération gehört zu den schönsten Plätzen Frankreichs.

Chateauneuf-en-Auxois eines der schönsten Dörfer Frankreichs, in deren blumengeschmückten Gassen schöne Frontgiebel und Treppentürme zu bewundern sind. Das Schloss zählt zu den besterhaltenen Beispielen der spätmittelalterlichen Festungsbaukunst.

Autun (… ca. 225km)

3

Tag 3: Schönste Renaissance Schlösser und weltberühmter Weißwein

Autun,

Chateau Ancy le Franc, Italienisches Renaissance Schloß in Vollendung.

Chateau de Tanlay, Eines der schönsten Renaissance Schlösser im Burgund.

Tonnerre, Die von den Kelten verehrte Karstquelle der Göttin Dionne.

Chablis, hübsches Städtchen, das dem weltberühmten Weißwein seinen Namen gab, umgeben von berühmten Weingütern, die die hellen goldgelben charaktervollen Weißweine aus der Chardonnay Rebe herstellen.

Auxerre, Verschlungene Gassen führen Sie durch das Quartier de la Marine mit seinen Fachwerkhäusern. Rund um das Stadttor Tour de l’Horloge breitet sich die Fußgängerzone des alten Auxerre aus. Die gotische Apsis der Kathedrale wacht sanft über das Ufer der Yonne. Überall in der Altstadt demonstrieren Bauwerke das bunte Nebeneinander der Architekturstile – von Romanik und Gotik über die Renaissance bis zum Art Déco.

Entlang der Yonne, dem Canal du Nivernais und durch die tiefen Wälder des Parc Naturel du Morvan geht es wieder nach Autun,  (… ca. 310km)

4

Tag 4: Auf den Spuren von Vercingtorix und Cäsar: Das Oppidum Bibracte auf dem Mont Beuvray

Autun,

Mont Beuvray, Auf einer bewaldeten Anhöhe im Mittelgebirgsmassiv des Morvan befand sich einst ein keltisches Machtzentrum, Oppidum Bibracte. Ende des 2. Jahrhunderts vor Christus ist Bibracte die Hauptstadt der keltischen Häduer. In ihrer Blütezeit zählt die Stadt mehr als 10.000 Einwohner. Vercingetorix wird hier im Jahr 52 v. Chr. zum Anführer der gallischen Koalition ernannt. Cäsar schrieb hier „De Bello Galico“. Der Mont Beuvray gehört zur Gruppe der herausragenden Landschaften und Orte, die als „Grands Sites de France“ klassifiziert sind.

In Bourbon-Lancy  locken gute Restaurants, wohltuende Thermalquellen und ein attraktives Kulturerbe. Die reizvolle Stadt schmiegt sich an einen Hügel. Von ihm hat man freie Sicht auf die Schönheit des Loire-Tals und die umliegende Ebene.

Paray le Monial, Die romanische Basilika Sacré Coeur, die im 10. Jahrhundert erbaut wurde, ist eine Perle cluniazensischer Baukunst.

Autun liegt in einer ausgedehnten Wald- und Wiesenlandschaft und ist wie kaum eine andere Stadt reich an Kunst und Historie. Ihre gallo-römischen Ursprünge und die mächtigen romanischen Bauwerke verleihen dem „Tor zum Morvan“ das verführerische Antlitz einer zeitlosen Stadt. Autun hat bemerkenswerte Ruinen und Baudenkmäler aus gallo-römischer Zeit für die Nachwelt erhalten. Das antike Theater bietet 20.000 Zuschauern Platz und ist das größte der römischen Welt! Ein weiteres spektakuläres Zeugnis jener Epoche ist der Janustempel. Im 12. Jahrhundert werden zeitgleich mit dem Bau der Kathedrale Saint Lazare zahlreiche Stadthäuser errichtet. Der Tympanon der Kathedrale ist ein Meisterwerk der Romanik. (… ca. 210km)

5

Tag 5: Gallier Römer Götter und Ordensgründer

Autun,

Source de Seine, Besuch der gallo-römischen Göttin Seqvana.

Flavigny-sur-Ozerain, Jenseits der Hügel von Montbard erweist sich das hoch auf einem Felsvorsprung thronende Dörfchen Flavigny-sur-Ozerain als leidenschaftlicher Verfechter der Romantik. Die Abtei, die mittelalterlichen Gassen und der Befestigungsring lassen seine frühere Bedeutung erahnen. Das alte Wehrdorf im Pays de l’Auxois, wurde geprägt von der gallo-römischen Kultur, der Aufbruchphase des europäischen Christentums und der königlichen Herrschaftsgewalt zur Zeit der Renaissance. Das malerische Dorf, das zu den schönsten in Frankreich zählt, ist aber auch für seine Bonbons bekannt!

Alise-Sainte-Reine, Der Mont-Auxois ist seit prähistorischer Zeit besiedelt. 52 v. Chr. wird  die gallische Kavallerie von den Römern und ihren germanischen Verbündeten in die Flucht geschlagen. Vercingetorix entschließt sich, seine Truppen im Oppidum Alésia zusammenzuziehen, dessen berühmte Belagerung schließlich seine Niederlage besiegeln sollte. Hier entstand der Mythos vom gallischen Ursprung Frankreichs und nährte das romantisch-verklärte Bild eines Vercingetorix, dem französischen Herman der Cherusker, als Gründervater der gallischen Nation.

Abbaye de Fontenay, Eine boomende Wirtschaft und religiöses Feuer machten das Burgund im Mittelalter zur Hochburg der romanischen Kunst. Die Zisterzienserabtei von Fontenay ist eine der ältesten noch erhaltenen Abteien der Welt. Im Jahre 1118 vom Heiligen Bernhard von Clairvaux gegründet, liegt sie eingebettet in einem 12000 Hektar großen Tal. Ihr Besuch ist nach wie vor ein idyllisches Erlebnis und unbedingt eine Reise wert. Das Zisterzienserkloster von Fontenay ist Welterbe seit 1981    Kultur & Spiritualität, Sie ist das zisterziensische Prunkstück im Norden Burgunds. Die Abtei von Fontenay verdankt ihren guten baulichen Zustand ihrer Lage in einem schwer zugänglichen Bachtal. Die Abteikirche zeugt von der harmonischen Schlichtheit der zisterziensischen Architektur, die dem Vorbild des klösterlichen Lebens folgt. Parc Naturel du Morvan, Autun  (… ca. 275km)

6

Tag 6: Über prähistorische und spirituelle Pilgerstätten zur Route des Grands Crus

Autun,

Cormatin,  Die Residenz aus dem 17. Jahrhundert und ihre feudal ausgestatteten Räumlichkeiten ist eine der Hauptattraktionen auf der südburgundischen Schlösserstraße. Das Heckenlabyrinth gehört zu den schönsten Gärten Frankreichs. Das Schloss demonstriert die Nüchternheit und Strenge des ländlichen französischen Baustils. Fast ohne jeglichen Fassadenschmuck entfernt sich Cormatin von den antiken Leitsätzen der Spätrenaissance.

Taize, In dem kleinen Dorf in den Hügeln von Cluny, mit dem Ruf eines spirituellen Woodstock, treffen sich junge Christen aus ganz Europa.

Cluny, Lange vor Rom!   Spirituelles Herz im mittelalterlichen Europa. Die Abtei von Cluny wird 910 von Wilhelm von Aquitanien gründet. Während ihrer Blütezeit um die Mitte des 12. Jahrhunderts werden die Bauarbeiten abgeschlossen. Bis zur Fertigstellung des Petersdoms in Rom ist die Abteikirche von Cluny fünf lange Jahrhunderte das größte Gotteshaus Europas (177 Meter lang). Mehre Päpste stammen von hier.

Roche de Solutré, Prähistorische Pilgerstätte, als „Grand Site de France“ ausgezeichnetes Naturdenkmal ersten Ranges. Wie eine Sphinx scheint die Roche de Solutré nach den Besuchern im Rebenmeer des Mâconnais Ausschau zu halten. Ein seltenes geologisches Phänomen ließ im Südburgund ein symbolträchtiges Naturdenkmal entstehen. An dem schroffen Kalkmassiv von Solutré-Pouilly sollen schon vor 52.000 Jahren Menschen gelebt haben.

Chalon, Als mittelalterliche Stadt ist Chalon-sur-Saône zugleich die Geburtsstadt des Erfinders der Fotographie, Nicéphore Niepce. Autun (… ca. 250km)

7

Tag 7: Große Kunst im Burgund – von der Steinzeit bis zur Romanik

Autun, Morvan,

Vezelay, ewig, heilig, wundervoll. Eine große Sehenswürdigkeit der religiösen Kunst im Burgund und ein Glanzlicht der Romanik ist die Basilika Sainte-Madeleine von Vezelay. Nach einem Brand wurde Chor und das Querschiff als erstem Bau im Burgund in frühgotischem Stil errichtet. Seit 1979 sind der Hügel und die Basilika Sainte-Marie- Madeleine Welterbestätte der Unesco.

Grottes d‘Arcy-sur-Cure,  Die Tropfsteinhöhlen von Arcy-sur-Cure wurden schon vor 200 000 Jahren bewohnt, die Höhlenmalereien sollen vor 30.000 Jahren entstanden sein. Entlang der Yonne und dem Canal Nivernais und durch das Morvan nach Autun  (… ca. 260km)

8

Tag 8: Abreisetag

Geführte Motorrad Tour

  • Oneway Tour
  • Rundtour: Start und Ziel gleich
  • Tagestouren mit einem Basishotel
Straßenbeschaffenheit:

Asphalt

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Gravel

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Offroad

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

100%
Schwierigkeitsgrad:
Erfahrung: Etwas Erfahrung auf schmalen kurvigen Straßen .

Hinweise zum Schwierigkeitsgrad

Die gesamte Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen, die teils kurvig, aber meist einfach zu bewältigen sind.
Der Großteil der Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen mit einigen kurvenreichen Strechenabschnitten.
Die Route verläuft auf sehr kurvenreichen, teilweise engen, Asphaltstraßen.
Die Route verläuft zu einem großen Anteil auf sehr anspruchsvollen, sehr kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.
Die Route verläuft durchgehend auf sehr anspruchsvollen, extrem kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.

Termine

Jeweils: 8 Tage einschließlich An- und Abreise, 7 Übernachtungen, 6 Fahrtage. ca. 1500km Fahrstrecke.

Preise

Fahrer im DZ 1.290 €
Beifahrer im DZ 990 €
Fahrer im EZ 1.490 €

Burgund - Goldene Mitte Frankreichs

Bitte füllen Sie nun das untenstehende Anmeldeformular aus. Die mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

  • Sa 10.Jun 2023 - Sa 17.Jun 2023 (23BGD1A)
  • Sa 12.Aug 2023 - Sa 19.Aug 2023 (23BGD1B)
  • Sa 16.Sep 2023 - Sa 23.Sep 2023 (23BGD1C)
Bitte Wählen Sie einen Termin
  • Fahrer/in und Beifahrer/in im DZ: (2.280€)
  • Fahrer/in im EZ: 1.490€

 

Geben Sie hier bitte vollständig Ihre Kontaktdaten ein.

  • Tag
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Monat
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Jahr
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003

 

Geben Sie hier bitte die Kontaktdaten für Ihren  Beifahrer ein.

  • Anrede des Beifahrers
  • Herr
  • Frau
  • Dr.
  • Keine Ergebnisse
  • Tag
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Monat
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Jahr
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003