15 Tage
Dauer
Südafrika
Region
3810km
Strecke
Sep. – Jan.
Zeitraum

Die große Südafrika Motorrad Tour startet in Johannesburg, der Finanz-Hauptstadt Südafrikas und endet zwei Wochen später in Kapstadt. Nachdem wir das Zentrum der südafrikanischen Wirtschaft mit dessen reicher kulturellen und historischen Seite erkundet haben, reisen wir in östlicher Richtung weiter in die Mpumalanga Provinz, treffenderweise auch “Der Ort der aufgehenden Sonne” genannt.

Hier haben wir die Gelegenheit zu einer Pirschfahrt im Krüger National Park, mit guten Chancen auch die Big Five (Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn) zu sehen, sowie das sanft geschwungene Highveld bis zur Randstufe ins Lowveld zu erkunden.

Diese Gegend ist bekannt für die Panorama Route mit ihren vielfältigen Naturwundern – nämlich dem Blyde River Canyon, dem Gods Window, sowie den Potholes beim Bourke’s Luck. Wir besuchen nicht nur diese Sehenswürdigkeiten, sondern auch Pilgrims Rest, Südafrikas erste Goldgräberstadt.

Die Hügel Mpumalangas in südlicher Richtung durchquerend, kommen wir zu dem kleinen Königreich Swaziland, wo wir übernachten und echte swaziländische Gastfreundschaft erleben. Anschliessend geht es weiter zum St. Lucia See, womit wir Kwa-Zulu Natal, auch als Zulu Königreich bekannt, erreichen. Wir verlassen nun die Küste und setzen die Reise entlang der nördlichen Drakensberge fort . Die Drakensberge, von den Zulus als “Barriere aus Speeren” und von den Voortrekkers als “Drachenberge” bezeichnet, sind mit den furchteinflößenden Basaltklippen ein Unesco-Welterbe Südafrikas.

Im Golden Gate National Park, den wir bald darauf erreichen, dominieren massive, perfekt geformte Sandsteinfelsen die Landschaft. Durch die nördlichen Ausläufer der Maluti Berge geht es Richtung Great Karoo.
Durch das Great Karoo, einer weitläufige semi-aride Region, in der Sie die Schönheit dieser flachen, ausgedörrten und manchmal unerbittlichen Gegend kennenlernen werden, fahren wir zur Straßenwelthauptstadt Oudtshoorn und besuchen auch die Cango Caves. Unserer Tour würde jedoch was fehlen ohne einen Abstecher nach Kap L’Agulhas auf dem Programm zu haben. Es ist der südlichste Zipfel Afrikas, an dem sich der Indische Ozean und der Atlantik treffen. Ebenso besteht hier die Möglichkeit der Walbeobachtung, die in der Paarungszeit sich hier aufhalten.

Nach dieser großartigen Südafrika Motorrad Erlebnis Tour bleibt noch etwas Zeit, um uns den Sehenswürdigkeiten von Kapstadt und der Kaphalbinsel zu widmen, bevor wir, sicherlich mit dem Gedanken: “Wir kommen wieder”!, den Rückflug antreten.

Tourstart: Kapstadt
Tourende: Kapstadt
Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl 6 Fahrer, maximale Teilnehmerzahl 10 Fahrer

Ist bei Anmeldeschluß die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die Tour abgesagt werden. Bei späteren Anmeldungen sind wir gerne bereit, freie Hotelzimmer zu erfragen.

Im Preis enthalten:
Mietmotorrad BMW F750GS
Komplette Motorrad-Versicherung
Top case und Seitenkoffer
Unbegrenzte Kilometerzahl
Unterkunft (3 und 4 Sterne) – inkl. 14x Frühstück und 6x Abendessen
Eintritt in Parks, Museen und Naturreservate wie oben genannt
Reiseleiter mit Motorrad
Flughafentransfers
Tagestour Kaphalbinsel Eintritt für die Cango Caves
Kruger Park Safari Straußenfarm Eintritt
Tsitsikamma National Park St. Lucia Bootsfahrt
Boulders beach – Pinguinen Besuch Tafelberg
Nicht im Preis enthalten:
Flugtickets und Gebühren
Helme und Fahrerausrüstung
Benzin
Zoll Gebühren
Begleitfahrzeug
Getränker
Mittagessen und nicht genannte Abendessen
Kaution für das Motorrad, welches bei Rückgabe zurückerstattet wird
Kaution für die Ausrüstung, welche bei Rückgabe zurückerstattet wird
Versicherungen jeder Art – Haftpflicht-, Kranken -, oder Reiseversicherung.
Unterkunft: Drei- und Vier-Sterne-Hotel

Online-Anmeldung in 3 Schritten:

1. Tour wählen | 2. Buchungsformular ausfüllen | 3. Daten überprüfen und bestätigen

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine automatisch erstellte E-Mail als Bestätigung.

In den nächsten Tagen erhalten Sie dann eine schriftliche Bestätigung mit näheren Angaben.

Tourbeschreibung und Highlights

1

Tag 1: Ankunft in Johannesburg

2

Tag 2: Johannesburg - Sabie: 330 km

3

Tag 3: Sabie - Hazyview: 300 km

4

Tag 4: Hazyview - Hazyview: 0 km

5

Tag 5: Hazyview - Swaziland: 300 km

6

Tag 6: Swaziland - St. Lucia: 360 km

7

Tag 7: St. Lucia - Underberg: 460 km

8

Tag 8: Underberg - Underberg: 0 km

9

Tag 9: Underberg - Cintsa: 500 km

10

Tag 10: Cintsa – Port Elizabeth: 380km

11

Tag 11: Port Elizabeth - Knysna: 300km

12

Tag 12: Knysna - Oudtshoorn: 200 km

13

Tag 13: Oudtshoorn - Kapstadt: 480 km

14

Tag 14: Kapstadt - Kapstadt: 200 km

15

Tag 15: Abreisetag, Kapstadt - Europa: 0 km

Höhepunkte:

  • Panorama Route
  • Pilgrims Rest
  • Pirschfahrt im Krüger National Park
  • Zulu Kultur
  • Cango Caves & Straussen- Farm
  • Kaphalbinsel Rundfahrt
  • Pinguine an der Boulders Beach
  • Chapman´s Peak Drive
  • St. Lucia Bootsfahrt
  • Tafelberg
  • Blyde River Canyon
  • Gods Window
  • Kultur der Zulus

Geführte Motorrad Tour

  • Oneway Tour
  • Rundtour: Start und Ziel gleich
  • Tagestouren mit einem Basishotel
Straßenbeschaffenheit:

Asphalt

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Gravel

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Offroad

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

100%
Schwierigkeitsgrad:
Erfahrung: Keine besondere Erfahrung notwendig.

Hinweise zum Schwierigkeitsgrad

Die gesamte Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen, die teils kurvig, aber meist einfach zu bewältigen sind.
Der Großteil der Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen mit einigen kurvenreichen Strechenabschnitten.
Die Route verläuft auf sehr kurvenreichen, teilweise engen, Asphaltstraßen.
Die Route verläuft zu einem großen Anteil auf sehr anspruchsvollen, sehr kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.
Die Route verläuft durchgehend auf sehr anspruchsvollen, extrem kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.

Termine

Jeweils: 15 Tage einschließlich An- und Abreise, 14 Übernachtungen, 13 Fahrtage. ca. 3810km Fahrstrecke.

Preise

Fahrer im DZ 5.270 €
Beifahrer im DZ 1.980 €
Fahrer im EZ 5.640 €

Aufpreis

BMW F850GS: 200 €
BMW F850GS Adventure: 400 €
BMW R1250GS: 750 €
BMW R1250GS Adventure: 1.000 €
BMW R1250RT: 950 €

Die große Südafrika Motorrad Tour

Bitte füllen Sie nun das untenstehende Anmeldeformular aus. Die mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

  • So 17.Jan 2021 - So 31.Jan 2021 (21SGTA)
  • So 05.Sep 2021 - So 19.Sep 2021 (21SGTB)
  • So 24.Okt 2021 - So 07.Nov 2021 (21SGTC)
Bitte Wählen Sie einen Termin
  • Fahrer/in und Beifahrer im DZ (inkl. BMW F750GS): 7.250€
  • Fahrer/in im EZ (inkl. BMW F750GS): 5.640€
  • Nein, ich brauche kein Motorradupgrade
  • Aufpreis BMW F850GS: 200€
  • Aufpreis BMW F850GS Adventure: 400€
  • Aufpreis BMW R1250GS: 750€
  • Aufpreis BMW R1250GS Adventure: 1000€
  • Aufpreis BMW R1250RT: 950€

 

Geben Sie hier bitte vollständig Ihre Kontaktdaten ein.

  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Month
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Year
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003

 

Geben Sie hier bitte die Kontaktdaten für Ihren  Beifahrer ein.

  • Mr.
  • Mrs.
  • Ms.
  • Miss
  • Prof.
  • Dr.
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Month
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Year
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003

 

Die große Südafrika Motorrad Tour