11 Tage
Dauer
Armenien
Region
1700km
Strecke
Jul. – Aug.
Zeitraum

Auf der Enduro Reise Durch die armenische Schweiz bis in den wilden Kaukasus erfahren Sie, zum Teil auf Schotterpisten, das touristisch noch recht unbekannte Armenien mit seiner uralten Kultur, den Sehenswürdigkeiten und  Welterbe Stätten.

Vom Trchkan Wasserfall im Norden, dem wasserreichsten in Armenien, über die Armenische Schweiz, entlang des Sewan Sees, bis in den wilden südlichen Kaukasus führt uns die Tour. Entlang der Route zeugen immer wieder alte Klöster und Kirchen vom ersten christlichen Land, prähistorische Menhire und Grabanlagen von der uralten Geschichte. Ganz im Süden, mit seinen hohen Bergketten und tiefen Schluchten, durch deren einsamen Wäldern noch Bären und Leoparden ziehen, wo Gold und Kupfer abgebaut werden, geht es über kurvenreiche Passstraßen bis nahe an die Grenze zum Iran.

Entdecken Sie auf der Tour Durch die armenische Schweiz bis in den wilden Kaukasus Armenien, das erst seit seiner Unabhängigkeit vor 30 Jahren wieder auf den touristischen Landkarten erscheint, gerade vor kurzem erst eine samtene Revolution geschafft hat und für westeuropäische Reisende Neuland ist.

Straßen: Die Straßen sind überwiegend in einem passablen Zustand.
Diese Tour wurde etwas mehr auf die Endurofans ausgerichtet und enthält deshalb knapp 20% Gravelroad-Anteil.
Endurofahrer, die sich auch auf Schotterpisten, wohlfühlen kommen hier auf ihre Kosten, es ist jedoch kein Kiesgruben-Zertifikat notwendig.
Motorräder: Es stehen 4 verschiedene Typen, jedoch nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung, siehe ANMELDEN / MOTORRÄDER.
Bei früher Buchung haben Sie freie Motorradwahl.
Beifahrer: Sozia und Enduro? Ja, ist auf 2 Arten möglich:
1. Im Begleitfahrzeug sind begrenzt Plätze für Ihre Reisebegleitung frei. Frühe Buchung empfehlenswert!
2. Auf dem Motorrad ist es bedingt auch möglich. Hier kommt es jedoch sehr auf Ihre Körpergröße und Gewicht an und ob Sie darin Erfahrung haben.
In diesem Fall sind sicherlich die Suzuki V-Strom 650 bzw die Honda Africa Twin zu empfehlen.
Tourstart: Jerewan ARM
Tourende: Jerewan ARM
Teilnehmer: Mindestteilnehmerzahl 5 Fahrer, maximale Teilnehmerzahl 8 Fahrer

Ist bei Anmeldeschluß die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann die Tour abgesagt werden. Bei späteren Anmeldungen sind wir gerne bereit, freie Hotelzimmer zu erfragen.

Im Preis enthalten:
Flughafentransfers
Supportfahrzeug für Begleitpersonen und Gepäck
Reiseleiter deutsch/englisch mit Motorrad
Mietmotorrad
Komplette Motorrad-Versicherung (exclusiv 250€ Selbstbeteiligung)
Unbegrenzte Kilometerzahl
Unterkunft im 4 Sterne Hotel – inklusive Frühstück und Abendessen
Mittagessen unterwegs
1 Flasche Wasser pP und Tag
Reisesicherungsschein
Nicht im Preis enthalten:
Flug nach Armenien und zurück
Benzin für die Tour
Helme und Fahrerausrüstung
Reiseversicherungen
Alkoholische Getränke zum Dinner
Portage und Trinkgelder
Sowie alles nicht ausdrücklich erwähnte
Unterkunft: Vier-Sterne-Hotel

Online-Anmeldung in 3 Schritten:

1. Tour wählen | 2. Buchungsformular ausfüllen | 3. Daten überprüfen und bestätigen

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine automatisch erstellte E-Mail als Bestätigung.

In den nächsten Tagen erhalten Sie dann eine schriftliche Bestätigung mit näheren Angaben.

Tourbeschreibung und Highlights

1

Tag 1: Individuelle Anreise aus Heimatland

Bei Bedarf Abholung des Mietmotorrads, Kennenlernen und Briefing
2

Tag 2: Jerewan / Ghegard / Garni / Aragats / Byurakan

150km Asphalt
3

Tag 3: Byurakan / Trchkan Wasserfall / Stepanavan / Lori berd / Stepanavan

180 km Asphalt, 70 km Gravelroad | Nach Shirakamut beginnt die Gravelroadstrecke zu einer der populärsten Sehenswürdigkeiten in Armenien, dem höchsten und wasserreichsten Wasserfall im Land, dem Trchkan Wasserfall UNESCO Weltnaturerbe.
4

Tag 4: Stepanavan / Odzun / Sanahin / Haghpat / Ijevan

160km Asphalt | Sanahin und Haghpat, beides eindrucksvolle Klöster, hoch über der Debed-Schlucht gelegen und UNESCO Weltkulturerbe Ijevan, Stadt der Karawansereien.
5

Tag 5: Ijevan / Navur / Parz See / Dilijan

150km Asphalt, 75km Gravelroad | Über Schotterweg nach Navur und in die Berge zum Lake Parz. Der Parz See ist ein klarer Bergsee im Naturpark von Dilijan, Luftkurort Dilijan im gleichnamigen Naturpark mit Sommerhäusern von Dimitri Schostakowitsch und Benjamin Britten.
6

Tag 6: Dilijan / Semyonovka / Lake Sevan / Noraduz / Vardenyants Pass / Yeghegnadzor

175km Asphalt
7

Tag 7: Yeghegnadzor – Shaki waterfall – Sisian – Karahunj – Khndzoresk – Goris

150km Asphalt
8

Tag 8: Goris / Bgheno Noravank / Shinuhayr / Tatev / Kapan

130km Asphalt 80km Gravelroad | Unweit von Sisian, in Karahunge liegt eine der größten und ältesten prähistorischen Kultstätten Armeniens, ein bronzezeitliches Gräberfeld mit antiker Siedlung und prähistorisches Sternenobservatorium.
9

Tag 9: Kapan / Shikahog / Goris

240km Asphalt
10

Tag 10: Goris - Noravank - Khor Virap - Yerevan

250km Asphalt
11

Tag 11: Heimreise

2915km Offroad / Air | Nach all dem Erlebten und der Herzenswärme der armenischen Gastfreundschaft wird es manchem nicht leicht fallen die Heimreise anzutreten.

Genre:Motorradreise, Rundreise mit Begleitfahrzeug – ideal für Sozia / Reisebegleitung

  • Asphalt ca 1500 km
  • Gravelroad ca 225 km

Flüge und ergänzende Hotelzimmer:

Gerne besorgen wir Ihnen auch Flüge und Hotelzimmer von der Ankunft bis zum Tourstart, bzw von Tourende bis zum Abflug.

Geführte Motorrad Tour

  • Oneway Tour
  • Rundtour: Start und Ziel gleich
  • Tagestouren mit einem Basishotel
Straßenbeschaffenheit:

Asphalt

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Gravel

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

Offroad

Asphalt

Führt nur über überwiegend gut asphaltierte Straßen.

Gravel

Sind nicht asphaltierte Straßen und Wege, die planiert werden, oft sehr gut zu fahren sind, aber auch Sandpassagen, Schotterstrecken, “Wellblech” und Potholes haben können.

Offroad

Ist jenseits asphaltierter Straßen, in freiem Gelände, auf Naturwegen und gelegentlich auf Gravelroads.

85% 15%
Schwierigkeitsgrad:
Erfahrung: Etwas Erfahrung auf unbefestigten Straßen erforderlich.

Hinweise zum Schwierigkeitsgrad

Die gesamte Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen, die teils kurvig, aber meist einfach zu bewältigen sind.
Der Großteil der Strecke verläuft auf gut ausgebauten Asphaltstraßen mit einigen kurvenreichen Strechenabschnitten.
Die Route verläuft auf sehr kurvenreichen, teilweise engen, Asphaltstraßen.
Die Route verläuft zu einem großen Anteil auf sehr anspruchsvollen, sehr kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.
Die Route verläuft durchgehend auf sehr anspruchsvollen, extrem kurvenreichen, engen und teils einspurigen Straßen.

Termine

Jeweils: 11 Tage einschließlich An- und Abreise, 10 Übernachtungen, 9 Fahrtage. ca. 1700km Fahrstrecke.

Preise

Fahrer im DZ 2.590 €
Beifahrer im DZ 1.960 €
Fahrer im EZ 2.790 €

Aufpreis

Yamaha XT660 R: 0 €
Kawasaki KLR650: 0 €
Suzuki V-Strom 650: 150 €
Honda Africa Twin: 300 €

Durch die armenische Schweiz bis in den wilden Kaukasus

Bitte füllen Sie nun das untenstehende Anmeldeformular aus. Die mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

  • Do 01.Jul 2021 - So 11.Jul 2021 (21AR11a)
Bitte Wählen Sie einen Termin
  • Fahrer/in und Beifahrer im DZ (inkl. Motorrad): 4.550€ p.P.
  • Fahrer/in im EZ (inkl. Motorrad): 2.790€
  • Yamaha XT660 R - ohne Aufpreis
  • Kawasaki KLR650 - ohne Aufpreis
  • Suzuki V-Strom 650 - Aufpreis 150€
  • Honda Africa Twin 2016 - Aufpreis 300€

 

Geben Sie hier bitte vollständig Ihre Kontaktdaten ein.

  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Month
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Year
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003

 

Geben Sie hier bitte die Kontaktdaten für Ihren  Beifahrer ein.

  • Mr.
  • Mrs.
  • Ms.
  • Miss
  • Prof.
  • Dr.
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Month
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Year
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1942
  • 1943
  • 1944
  • 1945
  • 1946
  • 1947
  • 1948
  • 1949
  • 1950
  • 1951
  • 1952
  • 1953
  • 1954
  • 1955
  • 1956
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1963
  • 1964
  • 1965
  • 1966
  • 1967
  • 1968
  • 1969
  • 1970
  • 1971
  • 1972
  • 1973
  • 1974
  • 1975
  • 1976
  • 1977
  • 1978
  • 1979
  • 1980
  • 1981
  • 1982
  • 1983
  • 1984
  • 1985
  • 1986
  • 1987
  • 1988
  • 1989
  • 1990
  • 1991
  • 1992
  • 1993
  • 1994
  • 1995
  • 1996
  • 1997
  • 1998
  • 1999
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003

 

Durch die armenische Schweiz bis in den wilden Kaukasus